SEB

SEB - Tagesgeldkonto

Die SEB AG besteht in Deutschland seit 2001 und konzentriert sich auf das Privat- und Firmenkundengeschäft. Die SEB ist eine Tochtergesellschaft eines großen nordeuropäischen Finanzkonzerns. Im Privatkundenbereich bietet die SEB neben dem unten detailliert beschriebenen Tagesgeldkonto noch viele andere attraktive Produkte an:
Girokonto, Kredite, Bausparen und Baufinanzierung, verschiedene Spar- und Anlageprodukte sowie Vorsorgeprodukte und Wertpapierprodukte (Fonds, Depots, etc.).

Die Hauptmerkmale und Vorteile des SEB Tagesgeldkontos finden Sie anbei aufgelistet. Momentan liegen die Maximalzinsen bei 0,40% p.a. abhängig vom Anlagebetrag. Alternativ können Sie Ihr Geld bei der SEB auch auf dem Sparkonto anlegen. Der Zinssatz liegt hier bei 0,25% p.a.:

  • 0,40 % p.a. ab einem Anlagebetrag von 25.000 Euro

Zinsstaffel:

  • 0,10% p.a. bis 4.999 Euro
  • 0,20% p.a. ab 5.000 Euro
  • 0,30% p.a. ab 10.000 Euro
  • 0,40% p.a. ab 25.000 Euro
  • Kein Mindestanlagebetrag
  • kostenlose Kontoführung
  • täglich verfügbar
  • automatisch sparen, was monatlich auf dem Girokonto übrig bleibt
  • kostenlose Onlinekontoführung möglich
  • vierteljährliche Verzinsung (jeweils zum Quartalsende)
  • Einlagensicherung von 567 Mio. Euro pro Kunde

Weitere Informationen über die SEB:
Neben dem attraktiven Tagesgeldkonto der SEB haben Kunden auch die Möglichkeit Ihre Ersparnisse über eine bestimmte Laufzeit anzulegen. Das LaufzeitKonto der SEB bietet Ihnen bei kostenloser Kontoführung 4 verschiedene Laufzeiten zur Auswahl: 3, 6, 9 und 12 Monate. Bei einer Laufzeit von 3 Monaten erhalten Sie 0,40% p.a., bei 6 Monaten 0,75% p.a., bei 9 Monaten 0,85% p.a. und bei 12 Monaten 1,00% p.a.. Die Zinssätze setzen sich dabei aus einem Basiszins von 0,25% p.a. und einem Zinsbonus zusammen. Für Ihre Anlage gibt es keine Maximalbeträge, jedoch einen Mindestanlagebetrag von 2.500 Euro.

Stand: 12.01.2012

© 2010-2013 | TagesgeldVergleich.eu - Tagesgeldzinsen kostenlos vergleichen