Cashgroup

Gegründet im Jahre 1998 bezeichnet die so genannte “Cashgroup” einen Zusammenschluss von mehreren privaten deutschen Banken und Finanzinstitutionen. Auslöser dieses Zusammenschlusses war die Tatsache, dass die Sparkassen ein Jahr früher versucht hatten, für Abhebungen am Geldautomaten mit Karten fremder Finanzinsitute höhere Preise als bisher durchzusetzen.

Die Mitglieder der Cashgroup wollten dem entgegenwirken und trafen deswegen die Vereinbarung, dass Kunden von Mitgliedsinstituten der Cashgroup an allen Geldautomaten der Mitgliedsbanken mit ihrer Debitkarte kostenlos Geld abheben können. Für Kunden von Nichtmitgliedsbanken wurden weiterhin Gebühren erhoben, die aber zukünftig auf 1,95 Euro beschränkt bleiben sollen. Insgesamt gehören den verschiedenen Mitgliedsbanken der Cashgroup rund 9.000 der insgesamt über 55.000 Geldautomaten in Deutschland.

Hinzu kommen rund 1.300 Shell-Tankstellen, bei denen für Kunden der Cashgroup ebenfalls kostenlose Barabhebungen an der Kasse der Tankstellen möglich sind. Die kostenlose Geldabhebung gilt teilweise auch im Ausland, wo die Cashgroup eng mit der jeweiligen Muttergesellschaft oder entsprechenden Partnern kooperiert. So können beispielsweise Kunden der Commerzbank in Italien und Spanien auch die Geldautomaten der Deutschen Bank kostenlos nutzen, Kunden der HypoVereinsbank können kostenlos auf die Geldautomaten der Bank Austria oder der UniCredit Italien zugreifen.

Zu den Mitgliedern der Cashgroup gehören unter anderem die Deutsche Bank, Commerzbank, UniCredit Bank und die Deutsche Postbank. Darüber hinaus gehören mehrere Tochtergesellschaften und Marken der vier Banken dazu, unter anderem die DAB Bank, die norrisbank, die HypoVereinbank oder die Bremer bzw. die Berliner Bank, das Bankhaus Neelmeyer sowie die comdirect bank und die Deutsche Bank Privat- und Geschäftskunden.

← zurück zum Lexikon

© 2010-2013 | TagesgeldVergleich.eu - Tagesgeldzinsen kostenlos vergleichen