Gehaltskonto

Ein Finanzprodukt, mit dem wohl jeder schon zu tun hatte, ist das Gehaltskonto. Ein Gehaltskonto wird benötigt, um dem Dienstgeber die bargeldlose Auszahlung des Lohnes oder des Gehaltes zu ermöglichen. Dieses wird somit am Monatsanfang auf das Gehaltskonto überwiesen. Andererseits gehen dann die regelmäßigen Abbuchungen wie Miete, Strom, Versicherungen etc. von diesem Konto weg – es ist also der Umschlagplatz für das zur Verfügung stehende Einkommen. Ein Gehaltskonto ist sehr nieder verzinst und daher nicht für längere Anlagen geeignet, aber das soll auch gar nicht der Sinn eines Gehaltskontos sein. Ein Gehaltskonto wird von praktisch jedem Kreditinstitut angeboten, da mit einem Gehaltskonto der Kunde die ersten Kontakte mit der Bank aufnimmt und in weiterer Folge vielleicht auch bei anderen Produkten zugreifen wird. Viele Online-Banken stellen ein Gehaltskonto gratis zur Verfügung, in der Regel auch inklusiver einer Kredit- und Maestrokarte.

← zurück zum Lexikon

© 2010-2013 | TagesgeldVergleich.eu - Tagesgeldzinsen kostenlos vergleichen