Werbungskosten

Laut der gesetzlichen Definition sind Werbungskosten “alle Aufwendungen zur Erwerbung, Sicherung und Erhaltung der Einnahmen”. Das bedeutet, dass ein Zusammenhang zwischen der steuerbegründenden Tätigkeit und den Werbungskosten gegeben sein muss. Ist man Arbeitnehmer, so gibt es jährlich ein Pauschale in Höhe von € 920,-, das bei der Lohnbuchhaltung berücksichtigt wird. Übersteigende Werbungskosten kann man dann im Zuge des Jahresausgleichs geltend gemacht werden. Für selbstständig Erwerbstätige besteht diese Möglichkeit bei der Einkommenssteuererklärung.

Werbungskosten können beispielsweise Bewerbungskosten, Kosten für Arbeitskleidung, Kosten für ein Arbeitszimmer oder Beiträge zu Berufsvereinigungen sein. Es ist oft schwierig, eine Abgrenzung zwischen privat und beruflich veranlassten Kosten zu treffen, daher führen Werbungskosten immer wieder zu Diskussionen mit dem Finanzamt.

← zurück zum Lexikon

© 2010-2013 | TagesgeldVergleich.eu - Tagesgeldzinsen kostenlos vergleichen