Zinsprognose

Der Zins ist der Preis des Geldes, den man für eine Ausleihung für einem bestimmten Zeitraum bezahlen muss oder den man bekommt, wenn man Geld anlegt. Dieser Preis des Geldes ist von einer Vielazhl an Variablen abhängig, diesen zukünftigen Preis versucht man durch eine Zinsprognose zu schätzen.

Da insbesondere Banken und Finanzinstitutionen größere Beträge anlegen oder verleihen benötigen Sie eine gute Abschätzung wohin sich der Preis des Geldes voraussichtlich bewegen wird. Denn nichts ist z. B. für den langfristigen Erfolg der Bank verheerender, als kurz vor einer Zinserhöhung Geld für 10 Jahre fest anzulegen und schon noch einer Woche zu erfahren, dass sich der Preis des Geldes verändert hat. Für die Kreditseite gilt der gleiche Effekt umgekehrt.

Da es hier jeweils um Anlagen um Millionen oder gar Milliardenbereich geht versucht die Bank den tatsächlichen Preis genau vorherzusagen. Dies ist neben der Risikobeurteilung von Währungen und Ländern eine der wesentlichen Aufgaben der volkswirtschaftlichen Abteilungen. Deshalb werden ausführliche Statistiken und Hochrechnungen über die wesentlichen Eingflußfaktoren auf die Zinsen geführt, wie z. B. Wachstum-/Konjunkturentwicklung; Zinsentwicklung anderer Länder; erwartete Nachfrage nach Krediten aus dem Bausektor, von Unternehmen und Privatpersonen, Nachfrage der Staaten nach Krediten und vieles mehr.

← zurück zum Lexikon

© 2010-2013 | TagesgeldVergleich.eu - Tagesgeldzinsen kostenlos vergleichen