postbank

Zinssätze beim Tagesgeldkonto bei der Postbank geändert

15. Januar 2013

Die Postbank hat bei ihrem Produkt Tagesgeld die Zinssätze angepasst. So erhalten Kunden ab dem 15.01.2013 neue Zinsen. Diese richten sich nach der Höhe der Einlagen und sind wie folgt gestaffelt:

ab 0,01 € – 0,35% p. a. (Zinssatz variabel)
ab 10.000 € – 0,35% p. a. (Zinssatz variabel)
ab 25.000 € – 0,35% p. a. (Zinssatz variabel)
ab 250.000 € – 0,35% p. a. (Zinssatz variabel)
ab 500.000 € – 0,20% p. a. (Zinssatz variabel)

Ein Tagesgeldkonto eröffnen bei der Postbank
Wer bereits ein Konto bei der Postbank hat, kann recht einfach ein Tagesgeldkonto eröffnen. Hierzu einfach sich online anmelden, eine TAN bereithalten und auf Produkte klicken. Hier findet man das Tagesgeldkonto. Wird das mit einer TAN bestätigt, ist man Inhaber eines Tagesgeldkontos. Von nun an ist es einfach, Geld vom Girokonto direkt auf das Tagesgeldkonto zu transferieren. Neukunden können im Zusammenhang eines Tagesgeldkontos zudem gleich ein Girokonto eröffnen. Nur mit diesem ist es überhaupt möglich, bei der Postbank ein Tagesgeldkonto zu besitzen. Es dient als Referenzkonto. Eine Kontoführungsgebühr beim Tagesgeldkonto fällt nicht an, jedoch beim Giro Plus. Sollte der monatliche Geldeingang unter 1000 Euro liegen, zahlen Kunden 5,95 Euro im Monat. Studenten und Auszubildende ab 22 Jahre, die einen Nachweis vorlegen, können dennoch kostenlos ihr Konto nutzen, unabhängig vom Geldeingang.

Zusätzliche Leistungen beim Giro Plus Konto
Kunden, die ein neues Konto bei der Postbank eröffnen, profitieren auch von einer Kreditkarte. Die Visa CARD gibt es im ersten Jahr gratis dazu. Ab dem zweiten Jahr zahlen Kunden 22 Euro jährlich. Voraussetzungen hierfür sind Bonität und Volljährigkeit.

Aktuelle Tagesgeldzinsen finden Sie im Vergleich

Schlagworte:  - -
© 2010-2013 | TagesgeldVergleich.eu - Tagesgeldzinsen kostenlos vergleichen