1822

1822direkt senkt Tagesgeldzinsen von 2,30% auf 2,05% p.a.

23. Juli 2012

Nachdem in den letzten Tagen bereits einige Tagesgeldanbieter die Zinsen gesenkt hatten, hat die 1822direkt, Tochter der Frankfurter Sparkasse, zum Wochenstart den Zinssatz von 2,30% p.a. auf 2,05% p.a. gesenkt.

Mit der Zinssenkung von 2,30% p.a. auf 2,05% p.a. rutscht die 1822direkt in unserem Tagesgeldvergleich auf einen Platz im Mittelfeld. Großer Vorteil des 1822direkt Tagesgeldkontos bleibt weiterhin die hohe Einlagensicherheit, da die 1822direkt als Tochter der Frankfurter Sparkasse dem Sparkassen Haftungsverbund angehört und somit alle Einlagen zu 100% gesichert sind. Der neue Tagesgeldzinssatz in Höhe von 2,05% p.a. gilt für Einlagen bis 250.000 Euro und wird von der 1822direkt bis zum 01.12.2012 garantiert.

Vorteile des 1822direkt Tagesgeldkonto:

2,05% p.a. Tagesgeldzinsen ab dem ersten Euro
jährliche Zinsgutschrift
Zins garantiert bis 01.12.2012
Zins garantiert bis 250.000 Euro
kostenlose Kontoführung
100% Einlagensicherung

Aktuelle Tagesgeldzinsen finden Sie im Vergleich

Schlagworte:  -
© 2010-2013 | TagesgeldVergleich.eu - Tagesgeldzinsen kostenlos vergleichen