Bank of Scotland

Bank of Scotland erhöht Festgeldzinsen auf bis zu 4,00% p.a.

15. Januar 2011

Die Bank of Scotland erhöht seine Festgeldzinsen für Anleger auf bis zu 4,00%. Je nach Anlagedauer können Anleger zwischen 3,65% und 4,00% Zinsen beim neuen Testsieger von Stiftung Warentest erhalten.

Neben dem guten Tagesgeldangebot das momentan in unserem Tagesgeldvergleich auf der Spitzenposition steht, bietet die Bank of Scotland nun auch ein immer besseres Festgeldkonto an. Nachdem bereits andere Festgeldanbieter die Zinsen erhöht hatten, musste die Bank of Scotland nachziehen und erhöht die Festgeldzinsen für Anleger auf bis zu 4,00%. Beim Festgeldkonto der Bank of Scotland haben Sie die Wahl zwischen monatlicher und jährlicher Zinsgutschrift.

Die neuen Bank of Scotland Festgeldzinsen bei einer monatlichen Zinszahlung in der Übersicht:

48 Monate: 3,65% (vorher 3,45%)
60 Monate: 3,95% (vorher 3,75%)

Die neuen Bank of Scotland Festgeldzinsen bei einer jährlichen Zinszahlung in der Übersicht:

48 Monate: 3,70% (vorher 3,50%)
60 Monate: 4,00% (vorher 3,80%)

Aktuelle Tagesgeldzinsen finden Sie im Vergleich

Schlagworte:  -
© 2010-2013 | TagesgeldVergleich.eu - Tagesgeldzinsen kostenlos vergleichen