Bank of Scotland

Bank of Scotland führt Festgeld mit einer Laufzeit von 24 Monaten ein

4. Februar 2011

Die Bank of Scotland führt neben den bisherigen Anlagezeiträumen 48 und 60 Monaten eine weitere Anlagelaufzeit ein. Anleger die ihr Geld nun 24 Monate anlegen möchten, können dies ab sofort auch bei der Bank of Scotland erledigen.

Die beliebte Bank of Scotland führt neben den bisherigen Festgeldanlagezeiträumen 48 und 60 Monaten auch die Anlagedauer 24 Monate beim Festgeld ein. Damit wird das Festgeldangebot der Bank of Scotland nochmals attraktiver und vor allem auch für Anleger, die einen geringeren Anlagezeitraum wählen möchten, interessanter.

Die neuen Bank of Scotland Festgeldzinsen bei einer monatlichen Zinszahlung in der Übersicht:

24 Monate: 3,00% p.a.
48 Monate: 3,70% p.a.
60 Monate: 4,25% p.a.

Die neuen Bank of Scotland Festgeldzinsen bei einer jährlichen Zinszahlung in der Übersicht:

24 Monate: 2,95% p.a.
48 Monate: 3,65% p.a.
60 Monate: 3,95% p.a.

Die Bank of Scotland bietet neben dem Festgeldkonto auch weiterhin ein sehr attraktives Tagesgeldkonto mit 2,20% p.a. bei einer jährlichen Zinsgutschrift und 30 Euro Startguthaben an. Die Aktion mit dem 30 Euro Startguthaben wurde gerade bis zum 28.02.2011 verlängert.

Weitere Informationen über das Tagesgeldangebot der Bank of Scotland finden Sie in unserem ausführlichen Tagesgeldvergleich und direkt bei der Bank of Scotland.

Aktuelle Tagesgeldzinsen finden Sie im Vergleich

Schlagworte:  -
© 2010-2013 | TagesgeldVergleich.eu - Tagesgeldzinsen kostenlos vergleichen