Wüstenrot

Mit der Wüstenrot Geld anlegen

4. Dezember 2012

Eine der ältesten Bausparkassen Deutschlands ist die Wüstenrot. Sie wurde im Jahr 1921 in dem kleinen Dorf Wüstenrot bei Hannover gegründet. Als „Gemeinschaft der Freunde“ wurde sie später zum Durchbruch für die Idee „Hilfe zur Selbsthilfe“. Die Bausparkasse hat sich auch heute etablieren können und zeigt, dass sie viele Sparten für ihre Kunden abdecken kann. Ob Darlehensangebote, Darlehensangebote oder andere Anlageformen, mit der Wüstenrot kann der Kunde sein Geld sicher und langfristig anlegen. Welche Anlageform für sich die beste ist, muss jeder selbst entscheiden. Wichtig hierbei sind, neben den Konditionen die Anlagedauer. So kann man bei der Wüstenrot zwischen Tagesgeld, Termingeld und Festgeld wählen.

Das Angebot bei der Wüstenrot für Sparer

Sparer dürfen sich auf ein besonderes Angebot bei der Wüstenrot freuen. Die Anlageform Termingeld Flex bietet nicht nur attraktive Zinsen, sondern auch eine Sonderverfügung. Diese beinhaltet, dass man bereits vor Ablauf der Laufzeit an sein Geld kommt. Voraussetzung hierfür ist, dass die Mindesteinlage von 5.000 Euro bestehen bleibt. Alles was darüber liegt, kann vorzeitig abgehoben werden. Wird die Sonderverfügung in Anspruch genommen, dann wird der entnommende Betrag mit einem Rückfallzins verzinst, der vorher vereinbart wurde.

Bei der Einzahlung kann der Kunde ebenfalls aus zwei Varianten wählen. So steht die Einmalzahlung oder die Mehrfachzahlung zur Auswahl. Wird ersteres gewählt, dann wir zu Beginn der Laufzeit der Anlagebetrag eingezahlt. Ab diesem Zeitpunkt beginnt die Laufzeit und die Verzinsung. Bei der Mehrfachzahlung hat der Kunde jedoch die Möglichkeit in Raten die Summe einzuzahlen. So besteht die Möglichkeit innerhalb von 14 Tagen mindestens 5000 Euro einzuzahlen oder auch mehr. Die Laufzeit beginnt mit der ersten Einzahlung.

Lohnenswerte Zinsen beim Termingeld Flex bei der Wüstenrot

Besonders bei Sparen ist das Termingeld Flex bei der Wüstenrot. Grund hierfür sind die attraktiven Zinsen und einer hohen Maximaleinlage. Zudem darf sich der Kunde über eine hundertprozentige Einlagensicherung freuen, die pro Kunde sich auf bis zu 125,86 Millionen Euro beläuft. Die Zinsen werden beim Termingeld Flex gestaffelt und richten sich nach der Laufzeit:

12 Monate: 0,55% p.a.
24 Monate: 0,77% p.a.
48 Monate: 1,11% p.a.

Wird die Sonderverfügung genutzt, wird der Rückfallzins fällig. Dieser beträgt 0,33% p.a..
Die Konditionen sind gültig für eine Mindestanlage von 5.000 Euro bis zu einer Maximalsumme von 1 Mio. Euro.

Aktuelle Tagesgeldzinsen finden Sie im Vergleich

© 2010-2013 | TagesgeldVergleich.eu - Tagesgeldzinsen kostenlos vergleichen