Tagesgeldkonto mit Nachholbedarf als Anlageform

13. Juli 2010

Eine Studio von YouGovPsychonomics, welche im Auftrag der Bank of Scotland durchgeführt wurde hat ergeben, dass zwar viele Befragten Tagesgeldkonten als Anlageform kennen, aber nur 50% auch ein solches Konto besitzen. Tagesgeldkonten verfügen im Vergleich zu Sparkonten über eine deutlich höhere Verzinsung. Diesen Vorteil sollte sich eigentlich niemand entgehen lassen.

Weiteres interessantes Detail der Studie von YouGovPsychonomics ist, dass vor allem jüngere Anleger ein Tagesgeldkonto besitzen. Bei den Befragten im Alter von 50 bis 60 Jahren verfügen jedoch nur 42 Prozent über ein Tagesgeldkonto. Die Bank of Scotland möchte jetzt besonders bei dieser Altersgruppe punkten und das sehr gute Tagesgeldkonto verstärkt vermarkten.

Die Bank of Scotland bietet momentan attraktive 2,00% p.a. beim Tagesgeldkonto und als besonderes Highlight zusätzlich 20 Euro Startguthaben für Neukunden bei einer Kontoeröffnung bis zum 23. August 2010. Dieses Angebot ist momentan eines der Top-Angebote und gerade für Anleger, welche noch kein Tagesgeldkonto besitzen sehr empfehlenswert.

Vergleichen Sie die Konditionen der Bank of Scotland mit denen der anderen Direktbanken auf unserem Tagesgeldvergleich. Dies wird Sie bestimmt überzeugen.

Aktuelle Tagesgeldzinsen finden Sie im Vergleich

Schlagworte: 
© 2010-2013 | TagesgeldVergleich.eu - Tagesgeldzinsen kostenlos vergleichen