Bank of Scotland

Zinssenkung im Tagesgeld bei der Bank of Scotland zum 19.12 2012

Die Bank of Scotland senkt zum 19.12.2012 bei ihrem Produkt Tagesgeld die Zinsen. Statt den bisherigen 1,8 Prozent werden die Einlagen dann nur noch mit 1,6 Prozent verzinst. Dennoch sorgen die Vorteile bei der Bank of Scotland dafür, dass sie

Bank of Scotland senkt Tagesgeldzinsen auf 2,00%

Ab heute erhalten Neu- und Bestandskunden bei der Bank of Scotland statt der bisher angebotenen 2,25% Tagesgeldzinsen nun 2,00% p.a. Tagesgeldzinsen auf das Bank of Scotland Tagesgeldkonto. Damit reagiert auch die Bank of Scotland auf die Zinssenkungen des Marktes. Die

Endspurt beim Bank of Scotland Festgeld Startguthaben

Attraktive Zinsen und ein hohes Startguthaben erhalten alle Neukunden der Bank of Scotland bei Abschluss eines Bank of Scotland Festgeldkontos bis 31.05.2011. Ganze 40 Euro Startguthaben erhalten Neukunden bei Eröffnung eines Bank of Scotland Festgeldkontos. Endspurt bei der Startguthaben Aktion

Schutz für Kunden der Bank of Scotland

Die Bank of Scotland, in Deutschland vielen Tagesgeldsparern als Anbieterin hoher Tagesgeldzinsen bekannt, ist Mitglied des Einlagensicherungsfonds des Bundesverbands (BdB) geworden. Bislang unterlag die Tochter des britischen Finanzdienstleisters Lloyds nur der staatlichen britischen Einlagensicherung, die im Fall einer Pleite pro

Bank of Scotland erhöht die Tagesgeldzinsen auf 2,60%

Ab heute erhalten Neu- und Bestandskunden bei der Bank of Scotland statt der bisher angebotenen 2,50% Tagesgeldzinsen nun 2,60% p.a. Tagesgeldzinsen auf das Bank of Scotland Tagesgeldkonto. Die Bank of Scotland reagiert auf die Zinserhöhungen der Tagesgeldanbieter und hat heute

Bank of Scotland erhöht Tagesgeldzinsen auf 2,50%

Die Bank of Scotland hat zu letzter Woche die Tagesgeldzinsen von 2,40% p.a. auf 2,50% p.a. erhöht. Neben dem attraktiven Zinssatz erhalten Neukunden der Bank of Scotland ein Startguthaben in Höhe von 20 Euro auf das Bank of Scotland Tagesgeldkonto

Bank of Scotland erhöht Festgeldzinsen

Gute Nachrichten für Anleger, die ein attraktives Angebot für einen festen Zeitraum nutzen möchten, denn die Bank of Scotland hat heute die Festgeldzinsen bei einer Laufzeit von 12 Monaten auf 3,00% erhöht. Anleger, die nicht auf die tägliche Verfügbarkeit beim

Bank of Scotland erhöht Tagesgeldzinsen auf 2,40% p.a.

Der momentane Spitzenreiter im Tagesgeldvergleich erhöht zu heute die Tagesgeldzinsen von 2,30% p.a. auf 2,40% p.a. Somit ist die Bank of Scotland weiterhin Spitzenreiter im Tagesgeldvergleich. Neben dem attraktiven Zinssatz erhalten alle Neukunden ein Startguthaben in Höhe von 30 Euro.

Bank of Scotland erhöht Tagesgeldzinsen auf 2,40%

Nachdem einige Banken die Tagesgeldzinsen erhöht hatten, möchte der Spitzenreiter im Tagesgeldvergleich die Spitzenposition weiterhin für sich behaupten. Die Bank of Scotland hat heute angekündigt, dass die Tagesgeldzinsen zum 31.05.2011 von 2,30% auf 2,40% erhöht werden. Gute Nachrichten für alle

Bank of Scotland verlängert Startguthabenaktion bis 31.05.2011

Der momentan attraktivste Anbieter im Tagesgeldbereich, die Bank of Scotland, verlängert bis 31.05.2011 die Startguthabenaktion für Neukunden. So erhalten alle Neukunden neben dem sehr guten Zinssatz in Höhe von 2,20% p.a. auch noch 30 Euro Startguthaben. Die Bank of Scotland

© 2010-2013 | TagesgeldVergleich.eu - Tagesgeldzinsen kostenlos vergleichen